Brennnesseln – Superfood

Im Rundfunk, bei Bayern 1 (wo ich seit vielen, vielen Jahren als Pflanzenexpertin regelmäßig Ratschläge zum guten Gärtnern mit der Natur gebe) kommt ein Interview zu Brennnesseln – wie man sie essen kann, ohne sich zu brennen. Hier passend dazu zwei Rezepte mit dem Tausendsassa Brennnessel, über die ich auch hier im Blog immer wieder schreibe:

Brennnesselspinat

für zwei Personen:
200 g junger Spinat
200 g Brennnesseln (auch gemischt mit anderen Wildkräutern wie Giersch, Gutem Heinrich, Gänsefuß, Wiesenbärenklau oder mit Spinat, Mangold)
2 Schalotten
etwas Butter oder Öl
etwas Gemüsebrühe
1 Esslöffel Korinthen
1 Esslöffel Pinienkerne
Salz, Pfeffer, Muskat
Spinat und Kräuter verlesen, waschen und abtropfen lassen.
Schalotten schälen und fein würfeln, in Butter oder Öl anschwitzen.
Spinat und Kräuter dazugeben und zusammenfallen lassen.
Mit wenig Gemüsebrühe ablöschen und einige Minuten auf mittlerer Hitze garen.
Kortinthen und Pinienkerne dazu geben.
Nach Geschmack würzen.
Ich serviere gerne Fingernudeln dazu!

Gefüllte Kirschtomaten

für ein Buffet, als Fingerfood oder als Vorspeise für 4-6 Personen:
500 g Kirschtomaten
200 g Frischkäse natur, Ricotta, Mascarpone oder Quark
etwas Sahne oder Milch
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 Zwiebel, fein gewürfelt und in wenig Öl gedünstet
1 Handvoll Brennnesselfrüchte
1 Esslöffel scharfer Senf
Salz, Zitronensaft, Honig zum Abschmecken
Frischkäse mit etwas Sahne und Milch glatt rühren, Zwiebeln und Knoblauch mit den Unkräutern sowie dem Senf untermengen. Mit Salz, Zitronensaft und etwas Honig abschmecken.
Masse in die ausgehöhlten Tomaten füllen, Tomatendeckel schräg aufsetzen.
Mit Blättern und Blüten garnieren.

In mehreren von meinen Büchern gibt es Wissenswertes und Rezepte zur Brennnessel, z.B.
Wildkräuterrezepte mit Pflanzenlust durchs Jahr
Superfood heimische Wildpflanzen
Meine Wildpflanzen-Apotheke


Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00