Suppen-Kugerl

Suppen-Kugerl

Diese Kugeln werden zur Wildkräuter-Suppe

Diese Kugeln werden zur Wildkräuter-Suppe

Im Burgenland, da ist es schön! Da gibt es nicht nur Wein und Störche, sondern auch zwei ganz liebe Freundinnen: Lotte und Ilse, ihres Zeichens aktive Kräuterpädagoginnen. Mit den beiden durch die Salzwiesen am Neusiedler See zu wandern ist eine helle Freude. Was Lotte alles weiß, wie sie die meisten Kräuter allein an ihrem Duft erkennt, wie sie deren einzigartigen Geschmack beschreibt – ich kenne niemanden, der es zu solcher Meisterschaft gebracht hat. Ilse, eine so lebenslustige junge Frau, reißt mit ihrer Begeisterung für Blumen, Kräutern und der Vogelwelt alle mit sich, man kann gar nicht anders als sich freuen.

Die beiden geben ihr Wissen nicht nur bei Wanderungen durch die wunderschöne Landschaft ihrer Heimat weiter, sondern zeigen auch, wie man die Schätze der Natur in der Küche nutzen kann. Mit unendlicher Ausdauer haben sie ein Rezept für eine außerordentlich schmackhafte Suppe entwickelt: Ihre famosen Suppen-Kugerln. Wildkräuter werden mit Hagebutten und Knoblauch, Öl und Maismehl gemischt, aus der Masse dann Kugeln geformt. Ruck-zuck lässt sich aus einer Kugel eine herrliche Suppe zubereiten, einfach nur in Wasser auflösen.

Hier das Rezept für die Suppen-Kugerl:
170 g Kräuter, fein gehackt
(Reihenfolge in abnehmendem Mengenanteil: Bärenklau, Pastinak, Giersch, wilder Knoblauch, wilder Schnittlauch, Schafgarbe, Löwenzahnblätter, Sauerampfer)
25 g Hagebutten, entkernt, sauber ausgewaschen, fein zerhackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt und mit etwas Salz zerrieben
200 ml Olivenöl
10 TL Salz
200 g Maisstärke
Alle Zutaten gut vermengen. Etwa 10 Minuten durchziehen lassen, nochmals durchrühren und teelöffelweise kleine Portionen abstechen; Kugerl daraus formen und auf Tablett einfrieren.
Zubereitung einer Suppe:
1 Kugerl pro 250 ml Wasser – Kugerl in kaltem Wasser auflösen, ein paar Minuten kochen und noch etwas ziehen lassen.
Suppeneinlage in Salzwasser extra kochen und dann in die Suppe geben.

Wer im Burgenland mit Lotte und Ilse wandern oder mit den beiden Wildkräuter-Gerichte kochen lernen möchte, wendet sich an:

Ilse Szolderits
Wulkarain 1
7041 Antau
Telefon: +43 2687 – 62 742
Mail: ilse(at)szolderits.net

4 Kommentare
  • Tolle Idee, Kugeln zu formen.

    2. Februar 2009 um 18:59
  • Iris Hirschhorn
    Antworten

    Ja, das ist ja prima, mit den Suppenkugerln. Die Idee, auch noch Hagebutten hineinzustecken klingt ja hochinteressant! Das werde ich doch unbedingt ausprobieren. Wenns nur nicht so lange hin wäre, bis es wieder Hagebutten gibt. Oder glaubst Du, man könnte es mit 1-2 Löffel Hagebuttenmark versuchen?

    Gruß Iris

    7. Februar 2009 um 18:42

Einen Kommentar schreiben

X