Garten: Reinholen

Garten: Reinholen

Silberkoerbchen klPflanze der Woche:
Silberkörbchen
Wenig schmeichelhaft wird dieser Zwergstrauch wegen seines bizarren Wuchses und der auffälligen Färbung auch Stacheldraht oder Geisterpflanze genannt. Silberkopf, Silbergirlande oder Gitterkraut klingen da schon hübscher. In den Gärtnereien findet man den Korbblütler aus Australien oft nur unter seiner botanischen Bezeichnung Calocephalus. Seine verdrehten Triebe mit kleinen silberweißen Blättern bilden Büsche, die wirklich an kleine Drahtkugeln erinnern. Gewöhnlich wird das Silberköpfchen nur einjährig gezogen, oft trocknet es bald ein oder friert ab, bleibt aber lange Zeit dekorativ. Es bildet einen schönen Kontrast in herbstlich-winterlichen Arrangements, kann aber auch in Kränze und Gestecke gebunden werden.

Bauernregel:
St. Elisabeth (19.11.) sagt es an,
was der Winter für ein Mann.

Weissanstrich klObstbäume kalken
Kalken, damit ist um diese Zeit nicht das Ausbringen von Kalk in den Boden gemeint, sondern das Weißen von Obstbaumstämmen. Ein weißer Anstrich der Stämme vom Boden bis in die Krone hinaus verhindert, dass sich die Rinde im Winter auf der sonnenzugewandten Seite übermäßig erwärmt, die Strahlung wird reflektiert. So entstehen keine starken Spannungen zwischen überhitzter und eiskalter Stammseite, welche die Rinde zum Platzen bringen. Der Weißanstrich mit Kalkfarbe aus dem Fachhandel ist zudem eine Hygienemaßnahme, die in Rindenschuppen überwinternden Schädlinge werden damit beseitigt. Dazu ist aber nötig, die Stämme vorab kräftig abzubürsten.

Rasenroboter klRasenmäher einwintern
Jetzt wird er nicht mehr gebraucht, also kann der Rasenmäher in die Winterruhe geschickt werden. Zuerst das Gerät gründlich reinigen. Beim Benziner den Tank vollständig füllen, die Benzinzufuhr schließen und den Motor laufen lassen, bis er von selbst ausgeht. Jetzt sind alle Treibstoffreste aus den Leitungen verbraucht, der Vergaser kann nicht verharzen. Beim Elektromäher die Batterie vom Starter abklemmen. Den Akku vom Rasenroboter aufladen, zusammen mit Ladestation und Trafo trocken und frostfrei einlagern. Nicht vergessen: Termin für die Frühjahrswartung im Kalender eintragen!

Dahlien klDahlien reinholen
Nun haben sie endgültig ihre besten Zeiten hinter sich. Auch wenn oft noch keine Frostnächte ihre Triebe zum Absterben gebracht haben, sollten Sie die frostempfindlichen Knollen jetzt ins Haus holen. Möglichst bei trockner Witterung mit einer Grabgabel aus dem Boden holen, Erde nur locker abschütteln. Bruch- oder Schnittstellen an den Knollen zur Desinfektion mit wenig Holzkohlenpulver (dafür z.B. Grillkohle im Mörser gründlich zermahlen) fein einstäuben. Alle Stängelreste auf Handbreite über dem Wurzelansatz zurückschneiden. Etikett mit Sortennamen oder kurzer Beschreibung anbringen. Packen Sie die Knollen in durchlöcherte Plastikbeutel oder schichten Sie sie in Sägespäne oder Zeitungsschnipsel, um sie vor dem Austrocknen zu bewahren. Bei durchschnittlich 5-8 °C dunkel aufbewahren.

Gartenzitat
„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen – doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“
Vincent van Gogh (1853-1890), niederländischer Maler, unter dessen Werken sich zahlreiche Gartenmotive finden

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X