Wo Wiesen wogen dürfen

Wo Wiesen wogen dürfen

Welch ein Privileg, eine Wiese in all ihrer Pracht noch sehen zu dürfen! Ach wie traurig, dass Wiesen heutztage gar nicht mehr zu dem heranwachsen dürfen, was sie auszeichnet: Viele hohe Gräser, viele Blüten, reich an Insekten und anderen Tieren. Man schert das Grünland schon ab April (!) – und dann noch weitere fünf- bis sechsmal. Wen schert’s? Wie sollen da Margeriten blühen, Kleeköpfchen zum Naschen entstehen, Gräser zum Zopfflechten lang werden, Grashüpfer hüpfen?

Wir sollten uns für mehr Wiesenvielfalt einsetzen. Das fängt schon damit an, einen gerechten Milchpreis zu zahlen…

2 Kommentare
  • Bravo, genau so ist es. Ohne auch nur annähernd gerechte Preise geht es einfach nicht.

    25. Mai 2012 um 21:26

Einen Kommentar schreiben

X