Stiefmütterchen oder Hornveilchen?

Stiefmütterchen oder Hornveilchen?

Die gute Idee für Garten und Balkon auf Bayern 1: Jetzt hübschen wir langsam wieder die Balkonkästen und Blumentöpfe auf damit da was Buntes für den Frühling drin ist. Primeln gehören da rein, Tulpen, Mininarzissen und natürlich – Stiefmütterchen. Oder besser Hornveilchen?

Die Pflänzchen gibt’s mit großen und mit kleinen Blütenblättern… was da der Unterschied ist, hat mich neulich jemand gefragt. Die mit den großen Blütenblättern sind die Stiefmütterchen, die mit den kleinen sind Hornveilchen. Sehen aus wie die kleinen zarten Schwestern von den Stiefmütterchen, aber sie blühen oft schon Ende März bis in den August hinein, damit viel länger und meistens auch viel üppiger als Stiefmütterchen.

Mein TIPP: Fragen Sie beim Gärtner nach Sorten, die stecklingsvermehrt sind. Die blühen nämlich länger. Achten Sie beim Kauf der Pflänzchen darauf, dass die Erde dicht von einem weißen Wurzelgeflecht durchzogen ist.

Mein PFLANZTRICK: Reißen Sie die Wurzelballen vor dem Einsetzen in die Erde mit beiden Händen von unten her auf, so wachsen die Pflanzen besser ein. Wenn Sie nach der ersten großen Blütenwelle die Pflanze   um die Hälfte zurückschneiden und dann leicht düngen, so treiben die Hornveilchen schön buschig nach und blühen üppig.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X