Scharf?

Scharf?

Radieschensalat mit BaerlauchRadieschen, das erste feine Frühlingsgemüse. Ob kugelrund und knallrot (klassische Sorten) oder fingerlang und schneeweiß (Eiszapfen), saftig, knackig, scharf (!!!) sollen sie sein.

Aber was es da so auf dem Markt an Radieschen gibt, entbehrt jeglicher Schärfe – erinnert eher an wässriges Irgendwas mit wenig Geschmack. Wo sind denn die Senföle geblieben? Hat man die herausgezüchtet? Liegt wohl am Wetter… Leider sind nämlich meine selbst gezogenen Radieschen auch nicht besonders scharf. Liegt’s an der Sorte? Wohl eher doch am Wetter, die Radieserl vermissen die Sonne, oder?

Trotzdem schmeckt ein Salat aus knackigen(!!!) Radieschen immer gut und ist gesund. Radieschen in dünne Scheiben schneiden, leicht salzen, Essig und eine Prise Zucker dazu. Mischen und eine Weile stehen lassen, abschmecken und dann erst Öl hinzufügen. Und damit Pep drankommt: Fein geschnittenen Bärlauch dazu.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X