Garten: Ob’s taut?

Garten: Ob’s taut?

WinterlingSo langsam könnte er doch mal weichen, der Winter. Jedenfalls hat das Wachstum schon wieder eingesetzt. Allmählich schwellen die Knospen, hier und da spitzen die ersten Blüten schon hervor. Im Gartenrezept werden die Wintergemüse verputzt. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Winterling
Kaum weicht der Schnee, kommt der Winterling zum Vorschein. Scheint die Sonne, öffnen sich die goldgelben Blüten über grünen Blattröckchen und laden Hummeln und Wildbienen ein, sich am Nektar zu laben. Und den gibt es reichlich: Zwischen den gelben Blütenblättern und den Staubblättern reihen sich kleine Röhrchen wie Trinkhörner, in denen süßer Zuckersaft produziert und feilgeboten wird.

Bauernregel:
Ist’s zu St. Matthias (24.2.) kalt,
hat der Winter noch lange Gewalt.

Steckling BewurzelungStecklinge von Zimmerpflanzen
Ganz allmählich beginnt wieder Wachstum, auf der Fensterbank spürt man dies deutlich. Schon schieben sich neue Blätter aus den Zweigen, erscheinen hier und da sogar erste Blütenknospen. Nehmen Sie das als Signal für die Vermehrung, zum Stecklinge schneiden. Efeu, Efeutute, Birkenfeige, Fensterblatt, Philodendron, Buntnessel, Drachenbaum, Schefflera, Porzellanblume und viele andere kann man so gut vervielfältigen. Eine gut entwickelter Spitzentrieb, etwa handspannenlang, wird einfach in ein Glas Wasser gestellt. Vorher die unteren Blätter entfernen, den Stängel schräg anschneiden. Bald bilden sich Wurzeln, dann kann der Steckling in Erde getopft werden. Bei mancher Zimmerpflanze ist die Stecklingsgewinnung sogar eine gute Möglichkeit, ein allzu groß gewordenes Exemplar zu verkleinern und gleichzeitig für Nachwuchs zu sorgen.

Geranien aus Stecklingen gezogenStecklinge von Balkon- und Kübelpflanzen
Bei überwinterten Pelargonien, landläufig als Geranien bekannt, kann man jetzt ebenfalls Stecklinge schneiden. Die beliebten Balkonblumen müssen ohnehin kräftig gestutzt werden, dabei nimmt man die schönsten Triebe zur Vermehrung. Zwei bis drei Blattansätze sollten sie haben, geschnitten wird knapp unter einem Blattknoten. Kopfstecklinge von Feigenbäumchen, Fuchsien, Passionsblumen und Oleander lassen sich ebenfalls zum Wurzelschlagen bringen – wie bei den Zimmerpflanzen stellt man die Triebe in Wasser.

Winterschutz FichtenreisigWenn’s langsam taut
Nachdem Schnee und Eis doch eine Weile den Garten fest im Griff hatten, schadet jetzt ein Kontrollgang nicht. Fichtenreisig, das als Winterschutz aufgelegt war, wurde durch dicke Schneeauflage ziemlich an den Boden gepresst. Einmal aufgenommen, locker geschüttelt und wieder zurückgelegt, lässt es den Pflanzen darunter wieder Luft zum Wachsen. Auch dicke Laubpackungen kann man ruhig mal etwas auflockern. Kontrollieren Sie im Herbst frisch gepflanzte Gewächse, oft werden sie durch Frosteinwirkung hochgedrückt. Sorgen Sie wieder für innigen Erdkontakt, indem Sie die Pflanzen sachte in die Erde drücken oder rundum mit Erde anhäufeln.

WinterwurzelkuchenGartenrezept
Winterwurzelkuchen
Das Wintergemüse muss weg? Warum nicht mal für einen Kuchen verwenden? Pate stand hier der berühmte Rüblikuchen, statt der Gelben Rüben kommen süßliche Pastinaken und saftiger Topinambur in den Teig. Das hält den Rührkuchen wunderbar saftig.
Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:
200 g Pastinaken
200 g Topinambur
200 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
100 g Vollkornmehl
2 TL Backpulver
5 Eier
250 g Zucker
abgeriebene Schale einer Orange
2 cl Orangenlikör
Salz, Puderzucker
Zubereitung:
Pastinaken und Topinambur schälen und fein reiben.
Nüsse, Mehl und Backpulver mischen.
Eier trennen, die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen.
Eigelbe mit dem Zucker, dem Likör und der Orangenschale cremig aufschlagen. Pastinaken und Topinambur unterziehen, dann die Nuss-Mehlmischung.
Eischnee unter den Teig mengen.
In die ausgebutterte und leicht bemehlte oder mit Bröseln ausgestreute Springform geben. Bei 175 °C (Umluft) etwa 35-40 Minuten backen.
Kuchen erkalten lassen und mit Puderzucker übersieben.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X