Garten: Hinaus ins Freie

Garten: Hinaus ins Freie

Zwiebeliris_Iris histrioKräuter wie Rosmarin, Thymian und Salbei sind robust. Sie wollen jetzt raus ins Beet. Auch mediterrane Halbsträucher werden schon ungeduldig – und stecken kalte Nächte gut weg. Nur wärmebedürftige Kräuter dürfen Sie noch nicht hinauslassen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de. Die besten Gartentipps zu den 10 Jahreszeiten gibt es im Buch „Glück aus dem Garten“ – siehe rechts unter den Büchern.

Pflanze der Woche:
Zwiebeliris
Die griechische Göttin des Regenbogens ist Namenspatin für die kleinen Zwiebelblumen, die zu den ersten Blütenattraktionen im Garten zählen und schier aus nichts anderen als aus Blüten zu bestehen scheinen. Bunt wie ein Regenbogen strahlen die einzelnen Blütenblätter, sie tragen phantastische Muster. Viele Arten und Sorten der zwiebeltragenden Zwerg-Schwertlilien bieten sich für Frühlingsbeete und Steingarten an. Sie vertragen fast alles, außer Staunässe.

Bauernregel:
Gertraud (17.3.) den Garten baut.

Thermometer Bodentemperatur warm genug zur AussaatFrühlingsgemüse satt
Ab ins Beet damit, wenn sich die Erde schon gut erwärmt hat: Säen Sie Dicke Bohnen, Palerbsen, frühe Möhren, Mairübchen, frühe Salate. Die Saat sollte unbedingt nachts mit einem Vlies abgedeckt werden, denn es ist nachts doch noch empfindlich kühl. Außerdem bleibt die Erde unter dem Vlies länger feucht.

Schnittlauch pflanzfertigFrühlingskräuter würzig
Robuste Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Olivenkraut, Oregano, Winterbohnenkraut, Lavendel, Ysop oder Eberraute sowie auch Schnittlauch dürfen Sie bereits in den Garten pflanzen. Die mediterranen Halbsträucher halten kalte Nächte gut aus. Achten Sie aber auf abgehärtete Pflanzware, die Kräuter sollten in der Gärtnerei an kühler Stelle gestanden haben. Unmittelbar aus dem warmen Gewächshaus bezogene Pflanzen tun sich schwer, gleich die Bedingungen im Garten zu dulden. Letzteres müssen Sie bei Kräutern wie Minze und Melisse beachten. Wärmebedürftige Kräuter wie Basilikum dürfen überhaupt noch nicht ins Freie.

Staudenschnitt_Neue Triebe zwischen alten StaengelnFrühlingsputz sauber
Es wird Zeit, die alten abgestorbenen Stängel und Halme von Stauden und Ziergräsern zu entfernen. Der Jungwuchs drängt schon mit Macht ans Licht. Begünstigt durch die außergewöhnlich milde Witterung treiben Phlox, Astern, Edelgarben wie auch Chinaschilf, Lampenputzergras und Zebragras bereits aus. Greifen Sie beherzt zur Schere und schneiden Sie die alten Triebe ab. Zerkleinert kommen die Stängel zum Kompost, wo sie gut lockernd wirken und für ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis sorgen.

Gartenzitat
„Der Garten ist ein umschlossener Ort, dazu bestimmt, das Beste zu schützen: Pflanzen, Ideen und den Boden, worin beide wurzeln.“
Der französische Landschaftsarchitekt und Gartendesigner Gilles Clément (* 1943) verfolgt die Idee des „Gartens in Bewegung“. Statt einer immer gleichen Ästhetik oder einer bleibenden Nostalgie favorisiert er Gärten, die sich ständig wandeln. Neben vielen Parks und Gartenanlagen in Frankreich und anderen Ländern hat Gilles Clemént in Deutschland im Gräflichen Park in Bad Driburg einen weißen „Wasserfall“ geschaffen – aus lauter weißen Blumen.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X