Chili-Mania

Chili-Mania

Gerade habe ich alle meine Chilipflanzen abgeerntet – im Gewächshaus (so eines besitze ich seit diesem Jahr!) sind sie dieses Jahr prächtig gewachsen. Und scharf! Echt höllisch, vor allem die Glocken-Chilis. Ich habe einen Teil süß-sauer eingelegt, für meine Chili-Freaks – die essen die wie Gürkchen… Der andere Teil wird eingefroren. Ideen zur Verwertung? Nehme ich gerne entgegen!

1 Kommentar
  • Ein Rezeptchen für das süß-saure Einlegen wäre Klasse, liebe Karin.
    Herzlicher Gruß von Renate

    Aber gerne: Chilis, bevorzugt solche mit dickem Fruchtfleisch wie Jalapenos, in Scheiben schneiden, mit einigen wenigen extra scharfen Chilis in Weckgläschen schichten. Für fünf Gläschen à 250 ml Inhalt einen Sud bereiten: 2-3 Esslöffel braunen Zucker karamellisieren, mit 200 ml Essig (ich bevorzuge Balsamico bianco) sowie 200 ml Wasser ablöschen, eine Prise Salz zugeben. Kochend heiß in die Gläschen füllen. Weckgläser mit Gummiringen und Klemmen verschließen und im heißen Wasserbad im Ofen bei 180 °C etwa 20 Minuten einkochen (einwecken). Funktioniert aber auch mit Schraubdeckelgläsern.

    21. Oktober 2008 um 10:45

Einen Kommentar schreiben

X