Brennnesselbrot

Brennnesselbrot

Schöne Sache: Heute ist Weltbrottag. Da fällt mir auf der Stelle wieder das leckere Brennnesselbrot ein, das bei einem Picknick Appetit auf mehr machte. Holzofenbrot aus Roggenmehl, angereichert mit Buttermilch und Körnermischung, dazu reichlich Brennnesselspitzen! Zwar nicht selbst gebacken, aber selbst probiert und für überaus lecker befunden. Wenn ich nur ans Rezept käme… Aber schauen wir doch mal, ob nicht unter den vielen Beiträgen was zu finden ist, etwa HIER: http://kochtopf.twoday.net/stories/5175995/

Die Brennnesseln sehen übrigens nicht nur sehr dekorativ auf der Kruste aus, sondern geben dem Brot auch richtig Power. Blätter können fein gewiegt in den Teig gegeben oder aber mit der Buttermilch vorher gemixt werden, dann die grüne Milch untermengen. Auch gut: Brennnesselfrüchte mit ins Brot. So viel weiß ich…

Und was kommt drauf? Butter oder ein Frischkäse, gemischt mit Wildkräutern, oder Kartoffelkäs.

4 Kommentare
  • Werde ich backen. Brennesseln gibt es genug in meinem Garten.
    Herzlicher Gruß von Renate

    20. Oktober 2008 um 11:39
  • Das sieht toll aus! Danke für deine Teilnahme am WBD’08.

    25. Oktober 2008 um 11:06
  • Das ist ja mal eine ungewoehnliche Brotzutat, sieht sehr lecker aus! Leider hab ich keinen Garten, um selbst auszuprobieren…

    29. Oktober 2008 um 6:14

Einen Kommentar schreiben

X