Wurzelgemüse

wurzelgemueseHerbst. Die Pflanzen ziehen sich zur winterlichen Ruhe zurück. Nicht wenige bringen ihre Schätze dabei unter die Erde, lagern alles Wertvolle in die Wurzeln ein. Gut aufgehoben im Schoß von Mutter Natur. Deshalb bricht jetzt auch die hohe Zeit der Wurzelgemüse an. Rüben, Knollen, Rhizome – in breiter Vielfalt zu haben. Und in den erdverbundenen Organen steckt alles, was der Mensch jetzt braucht. Also kochen wir uns einen deftigen Wurzelgemüse-Eintopf, raspeln wir einen knackigen Wurzelsalat, backen wir einen saftigen Wurzelkuchen. 

wurzelgemuese-rezeptEintopf: Wurzeln, alles was da ist und was einem schmeckt, würfeln und in Brühe garen – mit Kräutersalz abschmecken. So einfach! Mein Tipp: mit etwas Sahne oder gerösteten Nüssen verfeinern.

rote-bete-salatSalat: Rote Bete, Gelbe Rüben oder Pastinaken raspeln, mit Essig, Öl marinieren. Mein Tipp: Äpfel oder Birnen dazu, Dressing mit Saft anrühren, schmeckt besonders fruchtig.

winterwurzelkuchen-pastinak-topinamburKuchen: 100 g weiche Butter mit 70 g Zucker schaumig rühren, nach und nach 4 Eigelb unterrühren. 4 Eiweiß mit 30 g Zucker steif schlagen, unter die Eigelbmasse heben. Fein geriebene Pastinaken und 50 g geriebene und geröstete Haselnüsse unterziehen. Teig in eine gebutterte Form füllen und bei 180 °C (Umluft) etwa 40 Minuten backen.

 

1 Gedanke zu “Wurzelgemüse”

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00