Wie wird der Winter?

eicheln-am-baumViele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember!
Viele Buchnüsse und Eicheln, dann wird der Winter auch nicht schmeicheln.
Wenn Michael (29.9) viel Eicheln bringt, Weihnacht die Felder mit Schnee dann düngt.
Darf man den alten Regeln glauben? Dann müsste es ein früher, strenger Winter werden, denn Eicheln gibt es massig – aber nicht an allen Bäumen. Wir können ja statt der Eiche die Königskerze befragen, das macht jedes Jahr der Haslinger Sepp aus Benediktbeuern. Der prophezeit einen schneearmen, milden Winter – aber er hatte für 2016 auch einen Jahrtausendwinter vorhergesagt…

Weitere Regeln zur Wintervorausschau:

 

  • Ist der Nussbaum früchteschwer, kommt ein harter Winter her.
  • Sitzen die Birnen fest am Stiel, bringt der Winter Kälte viel.
  • Sitzt im November fest das Laub, wird der Winter hart, das glaub.
  • Zwiebelschale dick und zäh, harter Winter – herrjemine!
  • Viele Pilze im Herbst – strenger Winter wird’s.

 

1 Gedanke zu “Wie wird der Winter?”

  1. Meine Eichelkaffebohnen aus dem letzten Jahr neigten sich schon dem Ende. Passend zur Jahreszeit. Nun durfte ich wieder „ran“. Eicheln sammeln, Gerbsäure auslaugen, kleinschneiden, rösten, malen, trinken. Ahhhh Gar nicht sooo schwer? 😀
    LG Frank

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00