Wood Wide Wishes

Karin Della Vedova, zertifizierte Expertin für Alpines Waldbaden, hat mir besondere Grüße geschickt, dazu einen sehr persönlichen Auszug aus ihrem Tagebuch. Notiert hat sie eine Begegnung mit dem Wald in dieser Zeit, wo wir mehr als uns gut täte alleine sind. Wie sie aber trotz aller Einschränkungen immer noch die tiefe Verbindung mit Natur und Mitmenschen spürt. Sie hat die guten Wünsche des Waldes- nicht nur zur Weihnachtszeit – vernommen und möchte sie in die weite Welt senden, in Form einer Waldbaden-Übung. Nicht nur für Waldbaden-FreundInnen…

Wie Bäume eines großen Waldes sein

Dass Bäume über ihre Wurzeln unter der Erde wie auch über Blätter und Nadeln oberirdisch miteinander kommunizieren, ist wissenschaftlich erwiesen. Im Wald teilt man sich Nahrung und tauscht Informationen aus, nicht nur in unmittelbarer Nähe, sondern sogar über unvorstellbare Entfernungen. Der Wald ist eine große, kraftvolle Community, in der über Netzwerke offline kommuniziert und interagiert wird.

Bild von zanna-76 auf Pixabay 

Der Wald hat ein großes Herz, das für die Natur schlägt. Die Bäume senden Botschaften, die mich aufrichten und stark machen wie die Stämme, mich schwingen lassen wie die Zweige, mich heiter stimmen wie das Laub, das im Wind raschelt und mit den Sonnenstrahlen tanzt. Ich möchte daran teilhaben, deshalb gehe in den Wald und suche den Austausch mit den Bäumen.

Wie jede Gemeinschaft spricht auch der Wald eine eigene Sprache. Ich möchte die Dynamik der Bäume erspüren und das Wesen des Waldes erkunden. Also bereite ich mich auf die Begegnung mit dem Wald vor. Wünsche mir etwas ganz Besonderes. Ich möchte, dass wir gemeinsam etwas erleben, das uns sicher bereichern wird.

Ich nähere mich dem Wald: Ich bewege mich ganz langsam und atme im Rhythmus meiner Bewegungen. Ich öffne meine Sinne, Schritt für Schritt fühlen meine Füße den Waldboden, lauschen meine Ohren der Stille. Mein Herz klopft andächtig an die Türen des Waldes. Ich spüre, dass der Wald mich willkommen heißt und offen empfängt.

Bild von StockSnap auf Pixabay

Ich schaue mich um und entdecke meinen idealen Platz. Jetzt bleibe ich stehen und beginne tiefer zu atmen. Bei jedem Atemzug kehrt sich mein Blick mehr in mein Inneres. So schließe ich meine Augen, scheine mit meinen Füßen in den Boden einzudringen – und empfange die Energie des Waldes: „Ich möchte mit euch Bäumen reden!“

Allmählich spüre ich jeden Teil meines Körpers. Ich löse meine Grenzen auf und erweitere mich. Meine Füße graben sich in den Waldboden und verankern sich wie Wurzeln. Meine Beine stützen mich entschlossen wie Stämme, mein Rückgrat und meine Arme richten sich empor wie zielstrebige Äste, die zum Licht wollen. Meine Finger strecken sich aus und bewegen sich wie Zweige, die in der würzigen Waldluft spielen.

Ich sehe das Grün, das mir Hoffnung gibt. Ich rieche die Würze, die mich erfrischt. Ich schlürfe die Luft, die meine Lungen durchflutet. Ich lasse die Energie des Waldes wie wohltätige Lymphe durch alle Fasern meines Körpers strömen. Ich atme ganz langsam und wohlig aus. Jetzt bin ich im Dialog mit dem Wald, spüre die Stimmung. Meine Gefühle pulsieren wie die Baumkronen hoch zum Himmel.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Ich lasse los, bewege mich durch meinen Körper. Der Wald ist wie ein Herz, das stumm schlägt für jene, die es nicht hören können. Aber zart und ruhig klingt für die, die es spüren. Das Waldherz schlägt im gleichen Rhythmus wie meines. Es ist überwältigend, nicht traumhaft oder phantastisch. Hier ist alles wahr. Der Wald flammt vor Lebensfreude. Ich wandle die Flamme voller Leidenschaft in Atemzüge und leite sie durch meinen Körper, zu allen Wurzeln und Zweigen. Es entsteht etwas Grandioses.

Gedankentanz. Der Bäume Lieder, des Waldes Symphonie und meine Klänge. Das kraftvolle Zusammenspiel möge in alle Herzen dringen in dieser schwierigen Zeit. So wie ich Trost, Halt und Zutrauen gewonnen habe, möge jeder ebenso mächtig und stark fühlen wie die Bäume. So wie ich zur Ruhe gekommen bin, möge alle Welt in der Stille des Waldes Frieden finden.

Es ist Zeit. Ich öffne langsam wieder die Augen. Der Horizont erscheint unendlich weit. Ich bin glücklich, zufrieden und voller Energie. Es war einzigartig und wird es auch immer wieder sein.

Danke!

Ich sage danke zu euch Bäumen, zu dir Wald, weil es gar nicht oft genug gesagt werden kann. Und ich vernehme sie immer wieder gerne, die Wood Wide Wishes.

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00