Spätzle-Glück

Spätzle, Spatzen, Knöpfle – die mag doch jeder! Leibspeise!

Teig aus Mehl, Eiern und Wasser ist schnell angerührt, dann ab vom Brett geschabt, durch die Presse gedrückt oder ins heiße Wasser gehobelt. Mehl ist Grundzutat, am besten Spätzlemehl (auch Dunst genannt, besonders quellfähig). Aber was macht der, der sich glutenfrei ernähren soll oder will? Darf der jetzt keine Spätzle mehr essen? DOCH! Wir haben Lösungen, wie Spätzle glutenfrei zubereitet werden und richtig gut schmecken. Wie und wo? Beim Küchen-Rendezvous im März. Da geht es um Pseudogetreide wie Quinoa oder Buchweizen. Schnell anmelden und mitkochen, mitgenießen.

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00