Sonniges für den Gaumen

Karins Pesto Sonne

Sonniges für den Gaumen

 

Wenn das Wetter draußen nicht so ganz mitspielt, wenn die Atmosphäre leicht grau erscheint – dann bringt Sonne alles wieder ins Lot! Und wenn uns der Planet im Stich lässt, holen wir die Sonne einfach auf den Tisch. Mit unserer Pesto-Sonne! Die entsteht so:

Pesto-Sonne
Für den Teig:
800 g Mehl
480 g Wasser
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
Für das Pesto:
2 große Handvoll Bärlauch (oder mit Giersch, Petersilie gemischt)
3 Knoblauchzehen
100-200 ml Olivenöl
50 g Parmesan, gerieben
3 ELWalnuss-, Haselnuss- oder Mandelkerne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zum Bestreichen:
1 Eigelb
2 EL Milch

 

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig mischen, zugedeckt und warm 1 Stunde gehen lassen.
Für das Pesto alle Zutaten zu einer cremigen Paste mixen.
Teig dritteln. Ein Teil rund ausnudeln (Durchmesser etwa 30 cm) und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit der Hälfte vom Pesto bestreichen. Nächste Teigportion ebenfalls auswalken, auf die erste setzen und mit dem restlichen Pesto bestreichen. Dritte Teigportion ausrollen, die beiden anderen damit bedecken.
Mit einem Messer 24 Stücke anzeichnen. In die Mitte ein Glas umgedreht setzen, mit einer Schere die eingezeichneten Linien einschneiden. Jeweils zwei nebeneinander liegende Stränge gegeneinander nach außen drehen, es entstehen V-förmige Muster. Die Enden der Stränge gut zusammendrücken. Nochmals zugedeckt 20-30 Minuten gehen lassen.
Eigelb und Milch verquirlen, die Sonne damit einpinseln.
Im vorgeheizten Backofen (200 °C) rund 30 Minuten goldgelb backen.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Bitte teilen Sie ihn.
(Hinweis: Bei Klick werden personenbeziehbare Daten an facebook / Pinterest übertragen)

 

 

Gefällt Ihnen der Beitrag? Bitte teilen Sie ihn.
(Hinweis: Bei Klick werden personenbeziehbare Daten an facebook / Pinterest übertragen)
Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X