Qualität hat ihren Preis

Am falschen Ende sparen – das kann man auch bei Balkonblumen und Kübelpflanzen. Billig muss nicht immer gleich schlecht heißen, aber aufpassen und kritisch prüfen lohnt sich. Preisvergleich: Geranie beim Discounter 99 Cent, beim Bau- oder Gartenmarkt € 2,50, beim Gärtner € erst ab 3,50 – woher kommen solche Unterschiede? Und ist die Geranie, die Petunie, das Zauberglöckchen auch den Preis wert?

Discounter und Baumärkte werben zurzeit mit einem großen Blumenangebot. Für viele Verbraucher erscheint das im Werbeprospekt verlockend. Aber… aufgepasst. Wenn in jeder freien Ecke Blumen stehen, die Rollwagen noch nicht einmal ausgeräumt sind und schon wieder neue Ware anrollt, dann kommt die Pflege oft viel zu kurz oder ist völlig falsch. Nicht selten erhalten Pflanzen gar kein oder zu viel Wasser. Aus Unkenntnis, wegen mangelnder Anweisung wird von oben in die Plastikhülle statt direkt in die Erde im Topf gewässert. Da besteht akute Gammel-Gefahr!

In vollgestellten Gängen bleiben viele Pflanzen zu lange eingepackt auf den Etagenwagen stehen. Die Verpackung ist aber nur für den Transport gedacht, muss also möglichst bald weg. Zum Transport oft in Karton gepackt, zusätzlich mit viel Folie umwickelt, in dunklen Räumen zwischengelagert, lange im LKW gefahren – das bedeutet Stress pur. Kommen solche Pflanzen dann unmittelbar ins Freie, leiden sie sofort unter Sonnenbrand.

Was also tun? Meinen Beitrag morgen lesen!

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00