Garten: Frühlingslüfterl

Garten: Frühlingslüfterl

Elfenkrokus 2Sehnsüchtig hat man darauf gewartet. Nach all den grauen Tagen, nach anhaltend kalten Wochen, nach Schnee und Eis: Der Frühling wagt sich vor. Da wird dem Gärtner wohlig, endlich gibt es was zu tun – mehr als Gedulden und Fasten. Zur Fastenzeit passt das Gartenrezept: Ein bunter Salat mit Urmöhren. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br.de.

Pflanze der Woche:
Elfenkrokus
Seine eleganten Blütenkelche öffnet dieser Krokus als einer der ersten unter den vielen Krokus-Arten. Kaum schmilzt der Schnee, erscheint er elfengleich. Selten allein, sondern in hellen Scharen – denn dieser hübsche Krokus eignet sich bestens zum Verwildern.

Bauernregel:
Säst Du im März zu früh,
ist es leicht vergebene Müh‘.

SaatgutZur Saat alles parat?
Die Tage sind wieder lang genug, dass man mit der Aussaat auf dem Fensterbrett langsam beginnen kann. Paprika, Kohlrabi, Lauch und Salate können Sie jetzt schon vorziehen. Bevor Sie loslegen, prüfen Sie doch mal, ob alle Utensilien zur Hand sind: Saatschalen, Töpfchen, Multitopfplatten oder andere Gefäße, z.B. Eierschachteln, Joghurtbecher. Eine hochwertige Aussaaterde, keinesfalls aufgedüngte Blumenerde. Minigewächshaus oder Abdeckhauben, damit die Saat schön warm und feucht steht. Keimfähiges Saatgut. Brettchen, um die Erde anzudrücken, und Sprühflasche, um die Erde zu befeuchten. Eventuell eine elektrische Heizmatte, um die Saaten von unten zu wärmen.

Bauernhortensie BluetenknospenBeim Schnitt alles erledigt?
Für Obstbäume wird es höchste Zeit für den Rückschnitt, auch viele Ziersträucher kommen unter die Schere. Bei Bauernhortensien mit ihren dicken, kugeligen Blütenständen dürfen nur die alten Blütenstände oberhalb des ersten neuen Knospenpaars entfernt werden. Denn sie blühen am alten Holz, ihre Blütenknospen sind bereits im Vorjahr angelegt worden. Und da die Knospen empfindlich gegen Spätfröste sind, sollten Sie die Bauernhortensien bei strengen Nachtfrösten mit Vlies abdecken. Schneeball- und Rispenhortensie, die am einjährigen Holz blühen, werden dagegen kräftig geschnitten, hier kann man die Triebe sogar bis auf kurze Stummel zurücknehmen.

KartoffelnKartoffeln keimen aus?
Kartoffeln treiben im Lager jetzt rasch aus. Werfen Sie diese Knollen aber nicht weg, sondern nutzen Sie sie für Eigenanbau. Legen Sie die Kartoffeln vorsichtig, damit die fleischigen Triebe nicht abbrechen, rund 20 cm tief in große Gefäße mit Erde, z.B. Mörteleimer oder Pflanztaschen. Stellen Sie die Gefäße frostgeschützt auf Balkon, Terrasse oder auch im Wintergarten – funktioniert aber auch an einem hellen Platz im Treppenhaus oder Wohnraum. Erde stets leicht feucht halten. Bereits im Mai blühen die Kartoffeln dann.
Zum Anbau im Garten sollten Sie Kartoffeln ebenfalls vorkeimen, um ihnen einen Wachstumsvorsprung zu geben. Legen Sie Saatkartoffeln einfach in Eierkartons. An einem warmen Ort beginnt es bald aus den Augen zu sprießen. So sichern Sie auch, dass Sie nur wirklich keimfähige Kartoffeln legen. Unter Vlies oder Folie können Sie die Kartoffeln dann in 3-4 Wochen schon pflanzen. Lässt es das Wetter nicht zu, einfach bei rund 5 °C zwischenlagern.

Urmoehren mit Chicoree und ZiegenkaeseGartenrezept
Bunter Fastensalat
Lust auf was Buntes, auch beim Essen? Dann kombinieren Sie doch mal süßlich milde Urmöhren (Möhrensorte mit orangefarbenem Kern und lilafarbenem Fleisch) mit zartbitterem Chicorée und nussigem Feldsalat. Dazu noch etwas schneeweißer Ziegenfrischkäse, fertig ist eine farbenfrohe Winter-Austreib-Mahlzeit – ideal für die Fastenzeit.
Als Vorspeise für 2 Personen:
4 Urmöhren
1 Chicorée
etwas Feldsalat
50 g Ziegenfrischkäse
Saft einer halben Zitrone
2 EL Olivenöl
½ TL Zucker
Salz, Pfeffer
Urmöhren schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser knackig garen.
Aus Zitronensaft, Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren, sofort über die noch warmen Möhren geben und alles gut msichen.
Chicorée putzen, äußere Blätter zur Seite legen, innere in Streifen schneiden. Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern.
Möhren mit den Salaten mischen, auf Tellern anrichten. Ziegenkäse mit einem Esslöffel zu Nocken formen, dazu servieren.

1 Kommentar
  • Anneliese Arnold
    Antworten

    Passend zum „Weltfrauentag“

    8. März 2013 um 19:11

Einen Kommentar schreiben

X