Garten: Auf- und abräumen

Garten: Auf- und abräumen

LampionblumePflanze der Woche:
Lampionblume
Tomate, Kartoffel und Kapstachelbeere sind mit der schmucken Lampionblume (Physalis alkekengi) nahe verwandt, allesamt Nachtschattengewächse. Erst spät im Herbst fallen die anspruchslosen, zum Wuchern neigenden Pflanzen durch ihre Früchte ins Auge: Eingehüllt in leuchtend orangerote, laternenartige Hüllen reifen Beeren in Kirschgröße. Sie halten sehr lange, lassen sich gut trocknen. Über die Genießbarkeit herrscht Uneinigkeit. Während die einen sagen, dass die Beerenfrüchte im Lampion leichte Giftstoffe enthalten, die Magen und Darm reizen, berichten andere über Wohlgeschmack und gute Verträglichkeit. Paracelsus empfahl die Früchte zur Durchspülung der Nieren und Blasenstärkung, vor allem bei Gicht und Rheuma.

Bauernregel:
Wenn‘s zu Allerheiligen schneit, dann lege deinen Pelz bereit.
Regnet‘s aber an diesem Tag, viel Schnee im Winter kommen mag.

Herbstlaub rechenAufräumen
Das war eine lange Herbstsaison, der erste große Herbststurm hat für reichlich Wirbel gesorgt. Anlass genug, sich an das große Herbstaufräumen zu begeben. Laub rechen und als wertvollen Rohstoff weiter verwerten: Als Winterschutz für frisch gepflanzte Gewächse, als schützende decke für abgeräumte Beete, als Zugabe für den Kompost.

Gemusebeet im HerbstAbräumen
Die Gemüsebeete können geleert werden bis auf Wintergemüse wie Rosenkohl und Lauch. Es lohnt sich, alle Gemüsereste sorgfältig vom Beet zu entfernen, die bereits von Krankheiten mitgenommen erscheinen, und zwar nicht nur fleckige Blätter, sondern auch die Wurzeln. Mit dieser einfachen Hygiene unterbricht man Infektionskreisläufe. Nicht vergessen, auch Stützstäbe oder Rankgitter sorgfältig zu reinigen.

AmaryllisAntreiben
Soll die Amaryllis zu Weihnachten blühen, muss sie jetzt angetrieben werden. Nach der trockenen Ruhephase kommt die faustgroße Zwiebel in frische Blumenerde, mindestens zur Hälfte soll die Zwiebel aus der Erde herausragen. Verwenden Sie einen schweren Pflanztopf, damit die enorm wachsende Zwiebelpflanze nachher guten Stand hat. Nur ganz leicht angießen, hell und kühl bei 15 °C aufstellen. Nur ganz behutsam wässern, bis sich erste grüne Triebspitzen zeigen. Dann wärmer stellen (20-25 °C) und mehr gießen. So treibt man den Blütenschaft heraus, die Blätter werden in ihrer Wuchskraft zurückgehalten.

Gartenzitat
Mit Wasser und Erde beginnt, wie die große Welt des Schöpfers, die kleine Welt, die der Gartenzauber schafft.
Rudolf Borchardt (1877-1945), deutscher Schriftsteller, aus seinem Werk „Der leidenschaftliche Gärtner“

3 Kommentare
  • Also Schnee hatten wir keinen an Allerheiligen. Ein bisschen Regen vielleicht – also bekommen wir einen Winter mit ein bisschen Schnee. Mal schauen, ob die Vorhersage so eintritt 😉

    8. Dezember 2014 um 10:49
  • Ich finde es etwas traurig das dieses Jahr noch kein Schnee gefallen ist. Ich hätte so gerne weiße weihnachten gehabt.:/

    22. Dezember 2014 um 12:26
  • Bald kann man sich schon wieder mit dem Thema beschäftigen :/ Ist doch irgendwie deprimierend zu sehen dass der Sommer sich jetzt erst zeigt obwohl der längste Tag des Jahres schon lange vergangen ist….

    Gruß Sabrina

    2. Juli 2016 um 15:40

Einen Kommentar schreiben

X