Diplom-Lehrgang: Heilpflanzen in der Volksheilkunde

Volksheilkunde Tirol 2016Gratulation an die Absolventinnen des Diplom-Lehrgangs „Heilpflanzen in der Volksheilkunde“ in Tirol – bei der Abschlussprüfung in Innsbruck haben sehr erfolgreich alle gezeigt, was sie gelernt haben, und bewiesen, wie viel Freude es macht, Heilpflanzen der Heimat anderen Menschen, ob klein oder groß, nahe zu bringen. Von Spitzwegerich über Meisterwurz bis Zirbe, von der Salbenzubereitung übers Destillieren bis zum Erkältungstee-Mischen – spannend vorgeführt und erklärt, für alle ein Gewinn. Auch interessiert? Der nächste Diplom-Lehrgang startet am 18. Oktober beim LFI Salzburg, er läuft dort bereits zum vierten Mal. 

Holunderbeeren
Holunder – eine der wichtigsten Heilpflanzen unserer Heimat: Was steckt drin, was wirkt, wie wirkt’s, wie wendet man Holunder richtig an – nur eines von vielen Beispielen aus dem Lehrgang.

Der Diplom-Lehrgang „Heilpflanzen in der Volksheilkunde“ des LFI Salzburg vermittelt altüberliefertes wie neuzeitliches, wissenschaftlich fundiertes Wissen um die Heilpflanzen aus unserer Heimat, aus freier Natur wie aus dem Garten. Sie erhalten die Kompetenz, Pflanzenheilkräfte einzuschätzen und verantwortungsvoll anzuwenden, sowie sachlich über Heilpflanzen und ihren Einsatz zu informieren. Im Mittelpunkt dieser Fortbildung stehen Gesundheitsprophylaxe sowie sichere Abgrenzung der Volksheilkunde zu Heilberufen und Apotheken.
Inhalt:
– Was macht ein Kraut zum Heilkraut?
– Sekundäre Pflanzenstoffe und ihre Wirkung auf den Menschen einst und heute
– Heilkräuter kennen lernen und schonend sammeln ohne Ausbeutung der Natur
– Umgang mit Wildkräutern, Gärtnern mit Heilpflanzen, Arzneipflanzen im eigenen Garten
– Praktische Verwertung von Heilpflanzen: Trocknen, Zubereiten von Salben, Cremes, Tinkturen, Ölen, Umschläge, Bäder u.v.m.
– Rechtskunde
– Abschlussprüfung
Im Mittelpunkt dieser Fortbildung stehen Gesundheitsprophylaxe sowie sichere Abgrenzung der Volksheilkunde zu Heilberufen und Apotheken. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass dieser Lehrgang nicht befähigt, ohne weitere Erlaubnis und Zulassung mit Heilpflanzen zu handeln oder zu behandeln.
Der Lehrgang ist als Fortbildung für zertifizierte Kräuterpädagogen oder Personen mit vergleichbaren Vorkenntnissen z.B. TEH-Absolventen gedacht.
Nähere Informationen erhalten Sie beim LFI Salzburg, Susanne Brunauer, Tel. 0043 662/641248.

2 Gedanken zu “Diplom-Lehrgang: Heilpflanzen in der Volksheilkunde”

  1. Von mir ebenfalls alle gute an alle Absolventinnen 🙂 Heilpflanzen sind ein echt spannendes Thema. Unfassbar was die Natur uns für Ressourcen zur Verfügung stellt, mit denen man ernsthaft Probleme bekämpfen kann.

  2. Frau Greiner, Wo sind die Männer?
    Bei unserem Kräuterpädagogen Lehrgang waren wir mit vier Männern ja richtig gut besetzt?
    Liebe Grüsse Frank

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00