Das verschleierte Bauernmädchen

Kochen mit Brot, das ist eine nahrhafte Sache. Aber es muss auch schmecken. Hier ein Beispiel vom gestrigen Küchen-Rendezvous „Brot trifft Klee“. Zum Dessert gab es eine traditionelle Speise aus dem Norden. Nennt sich Verschleiertes Bauernmädchen. Warum? Vielleicht, weil obenauf rotes Himbeermark einem die Lippen liebkost, weil man zarte Sahnewölkchen lüpfen muss, um an die verführerischen Äpfel zu gelangen, unter denen sich der Boden in Form von dunklem Pumpernickel findet? Jedenfalls hat es keiner stehen lassen, das Dessert…

Irmi hat das bodenständige Rezept noch ein wenig verfeinert. Die Pumpernickelstückchen hat sie mit Butter und etwas Zucker kross karamellisiert. Die Äpfel wurden mit Weißwein und Gewürzen liebevoll gegart. Die Sahne mit Zimt und Zucker verfeinert. Schade, wer’s versäumte.

Aber es gibt ein nächstes Küchen-Rendezvous, wieder mit überraschenden Gerichten – einfach raffiniert und raffiniert einfach. „Edel trifft gut“ – Partyküche – am 27.12.2012, ausnahmsweise DONNERSTAG, weil Mittwoch noch Feiertag ist. Bald mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00