22. Dezember: Walnuss-Hagebutten-Schnitten

22. Dezember: Walnuss-Hagebutten-Schnitten

Walnuss-Hagebutten-Schnitten
Für ein Blech:

100 g Walnüsse
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1/2 TL Zimt
250 g Butter
150 g Rohrzucker (am besten Muskovado, das ist unraffinierter Rohrzucker mit einem besonders kräftigen Geschmack)
300 g Dinkelvollkornmehl
1 Prise Salz
1 Eigelb
100 g Hagebuttenmus

1. Walnüsse sehr fein mahlen.
2. Alles bis auf das Hagebuttenmus zu einem Teig verarbeiten. In Folie mindestens 2 Stunden kalt stellen.
3. Teig zu einem Rechteck ausrollen und aufs Backblech legen.
4. Mit einem Messerrücken oder Lineal Quadrate von 4 x 4 cm markieren, dabei den Teig nur leicht eindrücken – nicht durchschneiden.
5. Mit einem Kochlöffelstiel Mulden in die Schnitten drücken.
6. Hagebuttenmus in einen Spritzbeutel füllen und die Mulden damit ausfüllen.
7. Bei 175 °C 15-20 Minuten backen. Nach dem Backen eine Viertelstunde abkühlen lassen, danach die Schnitten mit einem scharfen Messer in die Quadrate trennen.

3 Kommentare
  • Das fand ich gestern ganz prima: ein Rezept, für das ich alle Zutaten schon im Haus hatte (naja, so einen Spritzbeutel hab ich nicht, aber man kann das Hagebuttenmus auch ganz unelegant mit einem Löffel in die Mulden reinfriemeln), das musste natürlich ausprobiert werden. Der letzte Satz (Punkt 7)wird bei mir nicht vollständig angezeigt, hab es aber trotzdem hinbekommen 😉
    Vielen Dank für diesen leckeren Adventskalender, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht Martina

    23. Dezember 2010 um 14:11
  • Vielen Dank für diesen Adventskalender – ich find‘ ihn toll! Leider habe ich keine Zeit gefunden all die Köstlichkeiten selbst nachzubacken, aber dank himmlischer Vorsehung hat mir eine Kollegin als Dank für einen Freundschaftsdienst ein Päckchen (Inhalt zusammengestellt aus ihren Plätzchendosen) geschickt – najs und ein paar hab ich schon selber auch gebacken und bis Weihnachten vor den Kindern retten können…
    Liebe Grüße!

    26. Dezember 2010 um 9:42

Einen Kommentar schreiben

X