Kesse Kresse-Nudeln

Kesse Kresse-Nudeln

KressenudelnMal wieder Hunger, aber Kühlschrank leer? Ach, Nudeln finden sich doch immer. Und Kresse wächst reichlich auf der Fensterbank. Daraus lässt sich ganz schnell ein Frühlings-Essen zaubern.

Nudeln kochen, absieben, etwas Kochwasser aufheben. In eine Pfanne geben, wenig scharfen Senf und Sahne oder Frischkäse dazu, mit Nudelkochwasser verlängern. Salzen und pfeffern, reichlich frische Kresse dazu. Kess, was?

3 Kommentare
  • Schöne Idee!

    27. Februar 2013 um 12:08
  • Solche Rezepte sind immer supi….. schnell gemacht und trotzdem total lecker!!!

    Liebe Grüße
    Britta

    27. Februar 2013 um 22:00
  • Hmm, das schaut wirklich gut aus. Ich ziehe schon den ganzen Winter laufend Kresse auf der Fensterbank, um ein bisschen was Grünes zu haben. Nächste Woche kommt sie mal in die Nudeln, das habe ich noch nie ausprobiert.

    2. März 2013 um 20:29

Einen Kommentar schreiben

X