Gurkenspritzer

Gurkenspritz

Gurkenspritzer

Erfrischend grün, erfrischend lecker, erfrischend anders: Unser Willkommens-Drink beim letzten Küchen-Rendezvous „Rosenblüte trifft Pfirsichfrucht“ Ende Juni. Der Gurkenspritzer eröffnet den kulinarischen Abend. Was braucht man dazu?

 

Gurkensirup: Viele Schalen von Gurken mit Zucker und Zitrone zu einem Sirup auskochen. Dafür 500 g Zucker, 500 ml Wasser, 1 in Scheiben geschnittene Zitrone und die Schalen von mindestens drei großen Schlangengurken erhitzen, kurz kochen lassen, über Nacht ziehen lassen. Abseihen, und in saubere Flasche füllen, im Kühlschrank lagern. Wer Gurkensirup länger aufheben möchte, sollte den Sirup nach dem Abfiltern nochmals zum Kochen bringen und heiß in Flaschen abfüllen – oder in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren.

Gurkensaft: Eine Gurke im Mixer kurz und klein schreddern, in ein feines Sieb geben und den Saft abtropfen lassen.

Gurkenspritzer: Ein Teil Gurkensirup, ein Teil Gurkensaft und zwei bis drei Teile Tonic Water mischen – alles sehr gut gekühlt, mit Gurkenscheibe garnieren.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X