Grüne Nester

Auch nach Ostern darf man gerne noch Nester herrichten – solche wie hier, dazu noch vegan. Aber bloß nicht verstecken! Dafür schmecken sie viel zu gut. Diese Nester werden aus Zucchini gedreht…

So geht’s: Zucchini zu Spaghetti schneiden (funktioniert mit einem Spiral- oder Spaghettischneider, sonst Zucchini der Länge nach dünn hobeln, die langen Scheiben in schmale Streifen schneiden). Mit etwas Salz bestreuen und einige Minuten ziehen lassen, dann absieben. Festere Zucchini besser in Salzwasser blanchieren oder in einer Pfanne mit etwas Gemüsebrühe bei milder Hitze bissfest garen.

Mit einer Gabel zu Nestern aufdrehen. In die Mitte ein “Ei” geben, das ist ein Nockerl aus Wildkräuterpesto (hier mit Vogelmiere, Giersch und etwas Knoblauch, Sonnenblumenkernen und Rapsöl). Garnieren mit Schafgarbenblättchen, Gänseblümchen und Tomaten – auftischen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00