Geh doch weg, du Schneck

Geh doch weg, du Schneck

Schnecke im SalatDas ist mein Salat!!! Könnt ihr nicht was anderes fressen? Vielleicht Brennesseln, von denen gibt’s genug. Aber nein, es muss der mühevoll gepäppelte Salat sein. Na wartet. Ich sollte es doch mal mit dem Schafgarbensud probieren – angeblich mögen Schnecken Salat nicht mehr, wenn er mit Schafgarbentee geduscht wurde. Aber erst mal bleibt mir nichts anderes übrig, als den Rest vom Salat eben gründlich zu waschen, genau abzusuchen. Da fällt mir ein Gedicht von Wilhelm Busch ein:

Die Schnecken
Rötlich dämmert es im Westen,
Und der laute Tag verklingt,
Nur dass auf den höchsten Ästen
Lieblich noch die Drossel singt.
Jetzt in dichtbelaubten Hecken,
Wo es still verborgen blieb,
Rüstet sich das Volk der Schnecken
Für den nächtlichen Betrieb.
Tastend streckt sich ihr Gehörne.
Schwach nur ist das Augenlicht.
Dennoch schon aus weiter Ferne
Wittern sie ihr Leibgericht.
Schleimig, säumig, aber stete,
Immer auf dem nächsten Pfad,
Finden sie die Gartenbeete
Mit dem schönsten Kopfsalat.
Hier vereint zu ernsten Dingen,
Bis zum Morgensonnenschein,
Nagen sie geheim und dringen
Tief ins grüne Herz hinein.
Darum braucht die Köchin Jettchen
Dieses Kraut nie ohne Arg.
Sorgsam prüft sie jedes Blättchen,
Ob sich nichts darin verbarg.
Sie hat Furcht, den Zorn zu wecken
Ihres lieben gnädgen Herrn.
Kopfsalat, vermischt mit Schnecken,
Mag der alte Kerl nicht gern.
Wilhelm Busch

4 Kommentare
  • Anneliese Arnold
    Antworten

    Hallo Frau Greiner,

    Kennen sie das Buch: Schneckenflüstern statt
    Schneckenkorn von Hans-Peter Posavac?
    Nach 2 Jahren stellte sich der Erfolg ein.

    Lieber Gruß
    A.Arnold

    6. Juni 2013 um 8:29
  • Tja… die Schattenseiten des Sommers. Wenn das Gemüse im Garten wieder von den Schnecken heimgesucht wird.

    Aber das Gedicht macht irgendwie heiter. Das drucke ich mir jetzt aus und häng es mir ins Gartenhaus :)!

    6. Juni 2013 um 11:11
  • Ein toller Beitrag – vielen Dank!

    Da habt ihr wirklich alles Wesentliche in einem relativ kurzen und übersichtlichen Artikel zusammengefasst.

    6. September 2016 um 9:51
  • Großartig. Wilhelm Busch ist immer wieder wundervoll zu lesen. Besten Dank dafür.

    17. Oktober 2016 um 22:17

Einen Kommentar schreiben

X