Erbsentörtchen auf Radieschen

ErbsentoertchenSieht das nicht gut aus? Grün auf Rot, süßlich-zarte Erbsen auf knackig-scharfen Radieserln. So was von Vorspeise…

Für 4 Personen:
150 g Erbsen
4 Blatt Gelatine
100 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Meerrettich
100 ml Schlagsahne
1 Bund Radieschen
1 EL Essig
2 EL Öl
2 EL gehackte Kräuter (z.B. Bärlauch, Schnittlauch)
Erbsen in Salzwasser garen, abtropfen. Ein Viertel Erbsen beiseite stellen, den Rest pürieren.
Gelatine in Wasser einweichen, ausdrücken. Die Hälfte der Gelatine mit Wein oder Gemüsebrühe verflüssigen. Erbsen auf 4 kleine Förmchen oder Tassen verteilen und mit der Flüssigkeit knapp bedecken. Kalt stellen und etwas anziehen lassen.
Restliche Gelatine bei milder Hitze verflüssigen. Erbsenpüree mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ganz wenig Meerrettich sowie der Gelatine verrühren. Die steif geschlagene Sahne unterziehen. Erbsenmasse auf die Förmchen verteilen. Über Nacht kühlen.
Radieschen putzen, in dünne Scheiben schneiden. Auf Tellern ringförmig auslegen. Erbsentörtchen in die Mitte stürzen. Essig, Öl und gehackten Kräutern mischen, über die Radieschen träufeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00