Auch große Bäume fangen mal klein an

Auch große Bäume fangen mal klein an

Letzten Herbst gab es viele Bucheckern – was man jetzt besonders gut bemerkt: Unter den mächtigen Kronen von Buchen, den „Müttern des Waldes“ keimt und sprießt es. Scharenweise drängeln sich die kleinen Buchen ans Licht. Um bald zu bemerken, dass das Leben kein Ponyhof ist. Sondern hart und überaus mühsam. Wenn die Mütter, die Buchen, ihr Kronendach schließen, kümmern die Kleinen im Halbdunkel vor sich hin.
Das Bild ist von Renate Blaes, die fast jeden Tag aufmerksam durch die Natur am Ammersee geht und vieles in einzigartiger Weise mit ihrer Kamera festhält. Lust zum Schauen? Dann www.ammersee-fotoblog.de oder www.renateblaes.de besuchen.

Nur wenige werden die nächsten Jahre schaffen. Sie müssen auf eine Chance hoffen, dass irgendwann Licht zu ihnen dringt, vielleicht die alte Mutter vom Sturm gefällt wird. Dann erst beginnt die richtige Rallye des Lebens, einer der Buchenkeimlinge wird schließlich den Platz der Mutter einnehmen…

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X