Johannisbeeren? Nicht ganz…

Auf den ersten Blick: Johannisbeeren! Aber orange, nicht rot oder weiß? Nur ein paar wenige Beerchen, keine üppigen Trauben? Jaja, denn es sind auch keine „echten“ Johannisbeeren, jedenfalls keine Kultursorten von Ribes rubrum, der Garten-Johannisbeere. Sondern sie hängen an der Alpen- oder Berg-Johannisbeere (Ribes alpinum), einem oft als Straßenbegleitgrün oder in Wildhecken gepflanzten Strauch, der aber auch wild in Gebüschen und an Waldrändern zu finden ist. Die Früchte sind essbar!

Weiterlesen

Trauben und andere Früchte retten

Die gute Idee für Garten und Balkon von Bayern 1: Süße Trauben, feine Himbeeren, aromatische Holunderbeeren – die lieben wir. Viele Vögel und Insekten aber auch. Damit Sie von der Ernte etwas abbekommen, stecken Sie die Trauben einfach in den Sack!

Weiterlesen

Trauben

Trauben, die ess ich gern

Trauben – die Lese ist längst beendet. Und doch gibt es sie noch, die süßen Beeren des Weinstocks, vor allem auch als Wein. Mit dem kochen wir beim Küchen-Rendezvous „Hopfen trifft Trauben“. Zur Einstimmung ein Gedicht: Trauben, die ess‘ ich gern, Das kannst du glauben, Süßer als Mandelkern Schmecken die Trauben. Trauben hol mir geschwind, …

WeiterlesenTrauben, die ess ich gern

Item added to cart.
0 items - 0,00