Kleinwüchsig

OskarWas hat dieser kleine Baum mit einer Blechtrommel zu tun? So einiges…

Oskar Matzerath, Hauptdarsteller und Ich-Erzähler im Roman „Die Blechtrommel“ von Nobelpreisträger Günter Grass (1927-2015), ist so etwas wie ein ewiges Kind, bleibt körperlich immer in der Entwicklungsstufe eines Dreijährigen. Er bekommt eine Blechtrommel geschenkt, die sein ständiger Begleiter wird. Und jetzt die Verbindung zu Bäumen: Bleibt ein Baum im Unterwuchs des Waldes klein, stellt er aus Lichtmangel sein Wachstum (fast) ein und verharrt in einer Art ewigen Kindheit wie Oskar mit der Blechtrommel, dass spricht man vom „Oskar-Syndrom“.

Sobald ein solcher „Oskar-Baum“ aber Licht und Luft bekommt, etwa weil ein Sturm eine Schneise schlägt oder weil ein Baum aus Altersschwäche weicht, schießt er jedoch rasch in die Höhe – dann war nix mehr mit Oskar, eher mit Trommelwirbel.

 

1 Gedanke zu “Kleinwüchsig”

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00