Holunder und Johanniskraut

Zwei spannende Pflanzen, die den Juni mit Farbe, Duft, Geschmack und mehr erfüllen. Früher galt Johanni am 24. Juni als der “Hollertag”, zu dem man Hollerkücherl backte und voller Genuss verspeiste. Die Zeit rund um die Sommersonnenwende galt und gilt als die hohe Zeit der Heilkräuter, weil sie in den längsten Tagen des Jahres besonders viel Sonnenlicht tanken können und ihre größten Heilkräfte entwickeln. Da darf das Johanniskraut nicht fehlen, das eigens nach dem wichtigen Jahrestag benannt ist.

Am Dienstag, 28. Juni 2022 von 18-20 Uhr dreht sich alles um die beiden Gewächse voller Sonnenenergie, im Webinar “Pflanzenportraits – Holunder und Johanniskraut”. Da geht es um Hugo und Rotöl, um Frau Holle und den Jageteufel, um Mythos und Weisheiten, und natürlich um Wahrheiten. Ist wirklich Blausäure im Holunder enthalten? Ist die blutrote Farbe vom Rotöl entscheidend für die Heilkraft?

Anmelden zum Webinar – HIER. Veranstalter ist das LFI Salzburg. Kursbeitrag: € 33,–

Information:Susanne Brunauer,
Tel 0662/641248-330,
susanne.brunauer@lk-salzburg.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00