Grüne Tomaten

Grüne Tomaten

Gruene Tomaten gebackenTomatenschwemme! Ganz viele dicke grüne Tomaten – ob die noch schön reif werden? Meine Fleischtomaten tragen dieses Jahr ungeahnte Massen. Da darf ich doch mal eine vorzeitig abpflücken und probieren (das bisserl Gift bringt keinen um). In Erinnerung an den Film „Grüne Tomaten“ paniert und gebacken.

Was soll ich sagen? Grüne Tomaten werden zu saftigen Veggie-Schnitzeln! Schmecken richtig gut, am besten mit einer Joghurt-Kräuter-Sauce. Dazu grüne Tomaten quer in dicke Scheiben schneiden, mehlen, durch verquirltes Ei ziehen, in Semmelbröseln wenden und in der Pfanne in wenig Pflanzenöl langsam braten. Joghurt mit etwas Milch oder Sahne und frischen Kräutern sowie einem Spritzer Zitrone, Salz und Pfeffer zu einem Dipp rühren.

Zur Info: Unreife, noch grüne Tomaten enthalten wie alle grünen Teile der Pflanze – bei Nachtschattengewächsen allgemein üblich – Alkaloide (Solanin). Solanin ist in hoher Dosierung giftig, verursacht Kratzen im Hals, Übelkeit und Magenbeschwerden, in schweren Fällen beeinträchtigt es Kreislauf, Herzrhythmus, Atmung, Niere und Darm. Solanin ist hitzestabil und fettunlöslich, es wird weder durch Kochen noch durch Braten oder Frittieren zerstört. Trotzdem besteht kein Grund zur Sorge, denn unsere heutigen Tomatensorten enthalten nur noch wenig Solanin. Wer sicher gehen will, verwendet für das Rezept spezielle, grün abreifende Tomatensorten wie `Green Zebra´oder halbreife Tomaten, denn beim Reifeprozess nimmt der Solaningehalt deutlich ab.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X