Gartentagebuch

Gartentagebuch

Die gute Idee für Garten und Balkon von Bayern 1: Das neue Jahr steht vor der Tür: Zeit für die Kalender 2019. Für das neue Jahr möchte ich Ihnen ans Herz legen, einen ganz persönlichen Gartenkalender anzulegen:

Die Tomaten, die so toll waren, welche Sorte war denn das? Wie war das Wetter? Welche Möhrensorte war besonders süß? Wie war der Name von der hübschen rosa Duftwicke, die so super geblüht hat?

Ein Gartentagebuch führen – klingt erstmal etwas altmodisch – aber im Lauf der Jahre wird daraus ein großer, wertvoller Erfahrungsschatz. Abgestimmt auf  Klima und Standort vor Ihrer Haustür. Sie brauchen nur ein Notizbuch oder einen einfachen Kalender mit etwas Platz für Ihre Einträge. Darin werden alle wichtigen Arbeiten, die angebauten Gemüsesorten, die Ernteerfolge und auch die Misserfolge wie auch das Wetter und weitere Ereignisse notiert.

Die erste Narzissenblüte im Vorgarten, der herrliche Geschmack selbst geernteter Erdbeeren oder die Freude darüber, dass alle kleinen Amseljungen das Nest in der Hecke glücklich verlassen haben. Auch Gestaltungsideen für den Garten und Wunschlisten für neue Staudensorten werden auf den Seiten des Tagebuchs notiert.

Wenn Sie es ganz lebendig und schön machen wollen, dann kleben Sie doch Fotos von Ihren Gartenschätzen ein, oder von gepressten Blättern und Blüten. Jedes Mal, wenn Sie etwas in Ihren Gartenkalender eintragen oder nachlesen, gewinnen Sie wieder etwas Gartenwissen dazu. Und natürlich : Jeden Samstag die Bayern 1 Gartentipps dazu notieren, dann haben Sie die immer zur Hand. Ein gutes Neues… Gartenjahr!

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X