Banana-Drama zweiter Akt

Man setzt alles daran, die Banane zu retten. In Honduras hat man neue Bananen gezüchtet, mit Hilfe wilder samentragender Bananen. Diese werden bereits in Kuba angebaut, sind völlig unempfindlich gegenüber den schädlichen Pilzen – schmecken allerdings mehr nach Apfel als nach Banane. In Frankreich haben Wissenschaftler das Genom der Cavendish-Banane entschlüsselt und frei zugänglich gemacht, um weltweit die Forschung zu unterstützen. Kennt man erst einmal die Funktionen der einzelnen Gene, könnte die Züchtung viel zielgerichteter verlaufen.
Müssen wir uns von Bananen bald verabschieden? Mag sein, vielleicht aber auch nicht. In jedem Fall sollte diese dramatische Bananengeschichte uns einmal mehr vor Augen halten, wie wichtig Arten- und Sortenvielfalt, Biodiversität ist.
Mais, Weizen, Reis – diese drei Pflanzen decken derzeit 50 % des Energiebedarfs der gesamten Menschheit.
Nur 30 Pflanzenarten liefern 95 % der pflanzlichen Nahrungsmittel, damit nahezu den gesamten Kalorienbedarf der Weltbevölkerung.
Für die menschliche Ernährung spielen weltweit nur rund 150 Pflanzenarten eine bedeutendere Rolle.
Um die 7.000 Pflanzenarten werden heute in irgendeiner Weise vom Menschen genutzt.
Von geschätzten 340.000 Pflanzenarten auf unserem Planeten gelten rund 30.000 für den Menschen potenziell nutzbar.

Wie viele nutzt Ihr/nutzen Sie durchschnittlich – überwiegend?

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00