Älplermagronen

Älplermagronen

Älplermagronen

Richtig gelesen: Magronen – das ist kein Schreibfehler.
Dieses schweizerische Gericht von den Alpen, den Sennhütten, vereint alles, was auf der Höhe zur Verfügung steht und gut schmeckt: Nudeln (eben die Magronen – eine Art kurze Makkaroni), Kartoffeln, Sahne, Käse, Zwiebeln. Schmeckt auch zuhause gut! Dazu gibt es Apfelkompott und Speckwürfel.

Rezept: 350 g speckige Kartoffeln schälen und würfeln. Mit 500 ml Brühe und 200 ml Sahne übergießen und aufkochen. Nach etwa 15 Minuten 300 g Nudeln (Magronen oder andere Röhrchennudeln, gerne Eierteigwaren) zugeben. Sobald alles weich gegart ist, 100 g gerieben Bergkäse (Greyerzer, Appenzeller; eventuell auch noch ein wenig Blauschimmelkäse) unterziehen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Dazu gibt es in Butter geschmelzte Zwiebelringe (mit oder ohne Knoblauch), Schinkenwürfel oder Speckstreifen und Apfelkompott.

[shariff theme=“color“ buttonsize=“small“]

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X