Südtiroler Graukässuppn

Grukäsesuppe

Südtiroler Graukässuppn

Beim Küchen-Rendezvous „Almküche trifft Hüttenzauber“ im September spielte zu Auftakt eine Südtiroler Spezialität die Hauptrolle: Graukäse. Dieser Sauermilchkäse ist zuerst mild und fein würzig, mit zunehmendem Alter wird er kräftiger. Außerdem ist er sehr fettarm. In einer deftigen Brühe aufgeschmolzen wird schnell eine Suppe draus – serviert mit frischem Schnittlauch und Schüttelbrot eine feine kleine Mahlzeit.

Rezept für 4 Personen:
1 Zwiebel und eine Viertel Lauchstange (nur das Weiße) in 1 EL Butter andünsten, eine klein gewürfelte mehlige Kartoffel zugeben und mit 100 ml Weißwein sowie 700 ml Brühe (am besten eine kräftige Fleischbrühe) aufgießen. Alles weich köcheln. 200 g Graukäse (Reifegrad ganz nach Gusto) in Stücke zerteilen und mit etwas Sahne zur Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer sowie etwas Brotklee (Schabzigerklee) abschmecken. Alles kräftig aufmixen. Dazu Schnittlauch und Schüttelbrot.

[shariff theme=“color“ buttonsize=“small“]

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X