Zwetschgenkuchen – fast ohne Zucker!

Zwetschgenkuchen – fast ohne Zucker!

Ein vollwertiger Zwetschgenkuchen, ganz fix gemacht, und nur ganz wenig Zucker drin – trotzdem schmeckt er sehr, sehr gut! Zum Rezept…Für den Teig:
125 g Magerquark
5 EL Milch
2 EL Rapsöl
30 g brauner Rohrzucker (Muscovado)
1 TL geriebene Zitronenschale
200 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
3 TL Weinstein-Backpulver
Belag:
750 g Zwetschgen
Für die Streusel:
150 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
1 TL Zimt
30 g brauner Rohrzucker (Muscovado)
50 g Butter
1-2 EL Zwetschgensaft

Quark, Milch, Öl, Zucker und Zitronenschale verrühren. Mehl mit dem Backpulver darüber sieben, alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Eine Springform mit Backpapier auslegen bzw. ausbuttern und mit Brotbröseln ausstreuen. Teig auf den Boden der Springform geben, mit bemehltem Nudelholz ausrollen. Springformrand herumlegen und schließen, Teig an den Rändern etwa 2 cm hochziehen.

Zwetschgen waschen, aufschneiden, entsteinen und die Hälften jeweils ein kleines Stück einschneiden. Dachziegelartig auf den Teigboden legen.

Mehl, Zimt, Zucker, Butter und Zwetschgensaft zu Streuseln verkneten und über die Zwetschgen streuen.

Kuchen im bei 180 °C (Umluft) 35-40 Minuten backen.

3 Kommentare
  • Unsere Zwetschgen sind heuter mangels Sonne ziemlich „hantig“ – werde das Rezept ausprobieren, und lass mich überraschen. Aussehen tut’s jedenfalls total lecker.

    11. September 2010 um 0:09
  • Stefanie
    Antworten

    Wow- ein extrem leckerer Kuchen. Habe die zwetschgen noch mit etwas Süßstoff beträufelt.

    Habe die Nährwertangaben errechnet, falls es jemanden interessiert (kompletter Kuchen)

    Brennwert 10937 KJ (2612 kcal)
    Fett 90,3 g
    Kohlenhydrate
    davon Zucker 137,9 g
    Protein 71 g
    Alkohol 0 g
    Wasser 0,8 Liter
    Ballaststoffe 41,4 g
    Cholesterin 134 mg
    Broteinheiten (BE) 29,8

    1. September 2013 um 9:21

Einen Kommentar schreiben

X