Narzissen in der Vase

Ein bisschen Bunt muss sein, ein paar Blümchen heitern die Stimmung auf. Ein Bund Narzissen kostet nicht viel und kann einem viele Tage Freude bringen. Vorausgesetzt, man macht es den Corona-Trägern recht. Corona? Mehr dazu HIER.

Besser mit Abstand

Social Distancing ist bei Narzissen durchaus angesagt. Man sollte sie in der Vase besser nicht mit anderen Blumen kombinieren. Narzissen sondern einen Schleim ab, der die Wasserleitbahnen verstopft. Das lässt andere Blüten schnell welken. Birken- oder Weidenzweige passen dagegen perfekt zu den „Daffodils“.

Erst in Quarantäne

Wer Narzissen dann doch mit anderen Blumen vereinen möchte, stellt sie zunächst einen Tag separat in eine Vase. Da können sie ausschleimen – dann aus dem Wasser holen, Stiele mit reichlich Wasser abspülen, frisch anschneiden. Und jetzt zu Tulpen und anderen Frühlingsblühern stellen. Alternativ greift man zum Vase-in-Vase-Trick: Narzissen in eine schlanke Vase, diese in eine breitere Vase, in die dann die anderen Blumen kommen. Oder umgekehrt…

Und dann war da doch noch…

…eine orientalische Weisheit: „Wer zwei Brote hat, verkaufe eines und kaufe sich Narzissenblüten dafür; denn Brot ist nur dem Körper Nahrung, die Narzisse aber nährt die Seele.“
Viel Freude mit den Narzissen!

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00