Kontrolle!

Kontrolle!

Kraeuter KofferEin neues Jahr fängt bei mir immer damit an, dass alte Bestände durchforstet werden – und das hat Sinn. Die Schätze vom Vorjahr gilt es zu kontrollieren. Duften sie noch? Sind sie noch schön farbintensiv? Und wirklich trocken? Nicht älter als ein Jahr? Bei der Gelegenheit wird gleich eine Liste erstellt, was es zu ersetzen gilt. Und der Rest?

Duenger KraeuterAlles, was gestrengen Sinnen nicht mehr standhält, kommt in einen Eimer – das wird mein neuer Kräuterdünger. Ich gieße davon immer wieder eine Portion auf, lasse erkalten, gebe den Sud zum Gießwasser – die abgefilterten Reste kommen auf den Kompost oder werden rund um Gartenpflanzen in die Erde eingearbeitet.

Kraeuter getrocknetHerbarium und Dekorationen mit getrockneten Kräutern kommen einmal im Jahr zur Durchfrieren nach draußen – das befreit sie von lästigen Tierchen, die sich darin tummeln. In große Plastiktüten packen und ein oder zwei Nächte bei strengem Frost draußen liegen lassen.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X