In Rosen schwelgen

In Rosen schwelgen

Letzten Mittwoch, 18.20 Uhr. Irmi Rothfelder und ich stehen bereit im Schlossgut Odelzhausen. Die Rosen duften. Die Erdbeeren leuchten. Es ist herrliches Wetter, Badewetter, Biergartenwetter – wird jemand in die Kochschule kommen? Wir haben eingeladen zum Küchen-Rendezvous, „Rose trifft Erdbeere“.

18.30 Uhr. Schon ist die Kochschule voll! Das Thema hat viele Damen angelockt. Sie stehen um den opulenten Silberpokal voller Rosenblätter, reichen den Teller mit Blütenköpfen von historischen Rosenköpfen herum und können sich nicht satt riechen. Begrüßung mit einem Glas Erdbeerbowle, die mit Rosenblüten gewürzt ist. Irmi Rothfelder beginnt, knusprig geröstete Baguettescheiben mit einem Rosenpesto zu bestreichen. Darauf kommen noch reichlich frische Rosenblütenblätter – das Schwelgen beginnt. Kleine Frischkäsekugeln, gewälzt in Rosenblüten, gibt es dazu.

Neugierig erkundigen sich die Damen nach dem Rezept. Fragen über Fragen, zwischendurch aber immer wieder Staunen über die Rosenfülle und deren vielseitige Verwendbarkeit. Ich erzähle über Rosensorten, Rosendüfte und Rosenernte. Wir bereiten gemeinsam Pesto zu, aus reichlich Rosen und Basilikum. Flink sind Nudeln gekocht, dazu das frische Pesto und wieder: Rosen, Rosen, Rosen. Knackige Blattsalate bekommen Gesellschaft von vielen bunten Rosenblütenblättern, werden in einem Rosendressing gebadet. Auf die Teller, und schwupps, voller Genuss verzehrt – es ist so verführerisch.

Rosenbulgur dampft auf dem Herd. Irmi zeigt, wie frischer Rosenzucker hergestellt wird – der setzt dem Bulgur die Krone auf. Rosaroter Bulgur – köstlich und gleichzeitig gesund. Irmi gibt nicht nur Tipps für hochwertige Kochzutaten, sondern verrät auch Tricks für eine besonders raffinierte Kochkunst: Ihr Bulgur ist mit Kokosmilch und Rosensirup gekocht. Ich unterhalte die Damen mit Gartentipps zu Rosen, damit alle in Zukunft viele schöne duftende Blüten ernten.

Krönender Abschluss: Rosenwaffeln mit Erdbeerragout. Ein Teig aus Dinkelvollkornmehl mit reichlich geschnittenen Rosenblüten zischt im Waffeleisen, landet knusprig gebacken auf dem Teller. Erdbeeren dazu, noch etwas Rosensaft und frische Rosenblütenblätter darüber – wer könnte widerstehen? Kein Krümel bleibt übrig.

Gesättigt scheinen die Damen – oder doch nicht? Angeregt unterhalten sie sich, die Rosenküche hat bleibenden Eindruck hinterlassen. Und alle fragen: Wann ist das nächste Rendezvous? Besondere Neugier: Wer trifft dann wen? Antwort: Immer am letzten Mittwoch im Monat – selbe Zeit, selber Ort. Am 28. Juli: Tomate trifft Schafgarbe.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X