Gundermannkuchen

GundermannkuchenEin Blech Kuchen, damit kann man eine ganze Gesellschaft glücklich machen. Wenn es der richtige Kuchen ist. Mein Gundermannkuchen jedenfalls hat in der letzten Zeit viele verführt… Hier ist das Rezept:

Für ein Blech:
1 große Handvoll Gundermannblätter
Schale und Saft einer Zitrone
1 Prise Salz
3 TL Vanillezucker
500 ml Buttermilch
200 g Dinkel-Vollkornmehl
200 g Dinkelmehl
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
300 g Zucker
2 Eier
100 g Butter

Gundermannblätter, Zitronenschale, Salz und Vanillezucker mit der Buttermilch mixen.
Mehl, Backpulver, 250 g Zucker und Eier mit der grünen Buttermilch zu eine Teig verrühren, diesen auf ein Backblech gießen.
Bei 180 °C (Umluft) etwa 15 Minuten backen.
Restliche 50 g Zucker mit dem Zitronensaft und der Butter erwärmen, gut verrühren. Kuchen mit einem Holzspieß vielfach einstechen. Buttermischung darüber gießen und weitere 5 Minuten backen.

Nach Wunsch mit Blättchen und Blüten verzieren.

Gundermannkuchen 2

3 Gedanken zu „Gundermannkuchen“

  1. Das ist ja ein richtiges Kunstwerk geworden. Verstehe ich das richtig, dass man aus der Buttermilch und den Gundermannblättern zuerst sozusagen einen Milkshake macht? Liest sich jedenfalls so. Ich habe noch Buttermilch im Kühlschrank…. 🙂

    Antworten
    • Ja, genau so ist es. Buttermilch mit dem Gundermann vermixen – geht schnell, lässt sich gut verarbeiten. Man kann die Gundermannblättchen aber auch einfach fein hacken und separat unter den Teig heben.
      Gutes Gelingen!

      Antworten
  2. WErde ich nachbacken – habe viel Gundermann in meinen Balkonkästen. Sieht ja zum Anbeißen aus, dein „bunter Kuchen“.
    Weinsteinbackpulver … muss ich gleich mal googeln.

    Liebe Grüße

    Renate

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00