Garten: Sehnsucht nach Wärme

Garten: Sehnsucht nach Wärme

Garten Woche 7Alles sehnt sich nach Licht und Wärme – sogar die Küchenzwiebeln. Wer sie jetzt dicht an dicht auf eine Schicht Erde setzt, kann schon bald die ersten Röhrenblätter ernten, die voller Vitamine stecken. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel
St. Matthias (24.2.) hab ich lieb,
denn er gibt dem Baum den Trieb.

Bewuchs Flechten Moos_AstBaumbewuchs: Vorsicht Schädlinge!

Bevor Sie mit dem Schnitt an Ihren Obstbäumen beginnen, können Sie nochmals ein wenig Rindenpflege betreiben. Vor allem alte Äste sind bisweilen dicht mit Flechten sowie von Moos bewachsen. An sich eine gute Nachricht, zeugt starkes Flechtenwachstum doch von reiner Luft, können allzu dicke Beläge doch schädlich wirken. Unter ihnen können sich Pilze und Schädlinge festsetzen. Bürsten Sie die Flechten und Moospolster daher ab, wenn sie ganze Astpartien überziehen.

ZwiebelgruenFrisches Zwiebelgrün
Treiben Ihre Küchenzwiebeln aus? Haben Sie ein Säckchen Steckzwiebeln herumliegen? Dann setzen Sie diese Zwiebeln dicht an dicht in einen Kasten oder eine Pflanzschale, auf eine dünne Schicht Erde, Sand oder Kies. Hell und warm aufgestellt, sprießen bald die Röhrenblätter – feine Kost voller Vitamine!

Baum Sicherung Seil PfahlGut angebunden?
Prüfen Sie, ob Stricke oder Bänder, mit denen Sie Gehölze gesichert haben, noch richtig sitzen. Anbindungen dürfen nicht zu fest gezurrt sein, sonst schnüren sie die Rinde ein. Zu locker gebunden halten die Verbindungen nicht, was sie sollen. Außerdem können Stricke und Gurte bei zu viel Spiel die Rinde aufscheuern. Auch Stützpfähle sollten auf Standfestigkeit getestet werden.

BaerenkamilleKennen Sie die?
Bärenkamille
Ein hübscher Dauerblüher für Balkonkästen oder Blumenbeete – die Bärenkamille (Ursinia). Unkompliziert, wuchsstark und vor allem blühfreudig, all das kann diese einjährige Sommerblume aus Südwestafrika bieten. Sie liebt sonnige Plätze, ist unempfindlich gegen Trockenheit und stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Wer sich an ihr freuen möchte, muss sie selbst aussäen – bislang wird von der Bärenkamille nur Saatgut angeboten.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X