Apfel-Walnuss-Muffins

Apfel-Walnuss-Muffins

Was für ein Glück, dass ich letztes Jahr so viele Johanninüsse (um Johanni – 24. Juni – geerntete, noch grüne, aber innen nicht verholzte Walnüsse) eingelegt habe. Denn damit kann ich jetzt feine Muffins backen. Äpfel und Dinkelvollkorn passen perfekt mit den kandierten Walnüssen zusammen.

Für den Teig:
250 g Dinkel-Vollkornmehl
2 gestrichene TL Weinstein-Backpulver
125 g brauner Vollrohr-Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
2 cl Wildapfel- oder Walnusslikör
abgeriebene Schale ½ Bio-Zitrone
125 g weiche Butter oder Margarine
3 Eier
750 g Äpfel, entkernt und gewürfelt
5 kandierte Walnüsse (schwarze Nüsse)
½ TL Zimt und 1 TL brauner Zucker gemischt

Mehl mit Backpulver mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Muffinförmchen verteilen und mit Zimtzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Heißluft)10-15 Minuten backen.

Dazu passt eine Waldduft-Sahne:
1 EL frische Fichtennadeln und 2 TL Fichtennadel-Sirup (ersatzweise Waldhonig) mit 200 ml Schlagsahne erhitzen. Bei geringer Hitze rund 10 Minuten köcheln, nach dem Abkühlen über Nacht in den Kühlschrank stellen. Sahne durch ein Tuch filtern, dann aufschlagen und zum Kuchen servieren.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X