Goldener Oktober

Er ist der längste Monat des Jahres, der Oktober – früher auch Weinmond oder Gilbhart genannt. Jedenfalls bei uns, weil in der Nacht zum 30.10. von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt wird und der Oktober damit eine Stunde “gewinnt”. Gewonnen haben wir alle mit dem diesjährigen Oktober, der so sonnig und warm war wie selten/nie zuvor. Es fühlt sich eher an wie Sommer, denn als Herbst – wobei der Oktober doch eindeutig ein Herbstmonat ist. Meteorologisch (September-Oktober-November), kalendarisch (23.9. bis 21.12.) wie phänologisch (Blattfall der Stiel-Eiche, Blattfall später Apfelsorten, Gelbfärbung der Lärche).

Und der Oktober 2022 macht seinem Namen als goldener Monat alle Ehre. Nicht nur, dass die Sonne ihre goldenen Strahlen schickt und für ein warmes Licht sorgt, sondern auch die Bäume und Sträucher tragen zu dieser Vergoldung bei. Zeigen sich doch die meisten in herrlichem Gold. Die Buche (Fagus sylvatica) etwa hat ihr grünes Kleid in ein saisonal hochmodisches Goldgewand verwandelt – es wird bald granatrot zum Finale, bevor es über Siena und Umbra zu Mahagoni übergeht. Was für ein Auftritt. Und je nach Sonneneinstrahlung zeigen sich immer neue Töne. Muss man sich ansehen – in Farben schwelgen – und genießen.

Da lese ich gerne die Zeilen von Friedrich Hebbel:

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Und lasse goldene Momente über den Bildschirm tanzen, wunderbar eingefangen von Simone Braun:

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00