Glück!

Glück!

Klee vierblaettrigWer eins findet, dem ist das Glück hold: ein vierblättriges Kleeblatt. Kommt beim heimischen Weiß-Klee (Trifolium repens) gar nicht sooo selten vor. Ungefähr jedes hundertste trägt vier statt der üblichen drei Blattfiedern. Begründet ist das durch einen kleinen genetischen Defekt. Selten gibt es Kleeblätter mit noch mehr Fiederchen. Den Rekord hält ein Japaner, der ein Kleeblatt mit 18 (!) Fiedern gefunden hat.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X