Garten: Noch ist Zeit

LiebesperlenstrauchPflanze der Woche:
Liebesperlenstrauch
Nicht die unscheinbaren Blüten, nicht das mattgrüne Blattwerk, nicht der strauchige Wuchs, sondern die Früchte sind die wahre Attraktion dieses besonderen Gehölzes. Wie der Name Liebesperlenstrauch (Callicarpa giraldii) oder Schönfrucht verheißt, erinnern die außergewöhnlich gefärbten Beeren an kleine süße Zuckerkugeln. Genießbar sind die purpurvioletten „Perlen“ nicht, aber sie bleiben bis weit in den Winter an den Zweigen. Der nur 2-3 m hohe, aus China stammende Strauch ist sehr pflegeleicht, mag es gerne halbschattig auf eher saurem Boden, ist dankbar für einen Winterschutz, treibt aber selbst nach dem Zurückfrieren schnell wieder durch und verträgt radikalen Rückschnitt. Wer zwei oder mehr Sträucher nahe zusammen pflanzt, kann sich über einen besonders üppigen Fruchtansatz freuen.

Bauernregel:
Wenn Hedwig (16.10.) kommt, schneid‘ ab den Kohl,
er schmeckt im Winter trefflich wohl.

TulpenNoch geht’s: Zwiebeln pflanzen
Der nächste Frühling kommt bestimmt! Und da soll es üppig und bunt blühen. Jetzt heißt es dafür Vorsorge treffen und Tulpenzwiebeln pflanzen. Dank der anhaltend milden Witterung hat das beste Aussichten auf Erfolg, denn die Zwiebeln können schnell einwurzeln.

HerbstlaubNoch geht’s: Rasen mähen
Warten Sie bis nachmittags, erst dann ist der Rasen einigermaßen abgetrocknet zum Mähen. Beim Mähen können Sie gleich das Laub mit aufsammeln und shreddern – ein Gemisch aus Rasenschnitt und klein gehäckseltem Laub ist bestes Rohmaterial für Komposterde. Herbstlaub mindestens einmal pro Woche vom Rasen entfernen, damit das Gras darunter nicht fault oder abstirbt.

Kuebelpflanzen 1Noch geht’s: Kübelpflanzen
Lassen Sie Ihre Kübelpflanzen ruhig noch draußen. Es besteht überhaupt kein Grund, sie ins Winterquartier zu holen, denn es ist selbst nachts noch mild. Je länger die Gewächse an der frischen Luft und vor allem im hellen Tageslicht bleiben, desto besser!

Gartenzitat
„Ein Garten kann eine Welt für sich werden, dabei ist ganz gleich, ob dieser Garten groß oder klein ist.“
Hugo von Hofmannsthal (1874-1929)

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00