Etwas Grünes braucht der Mensch!

Graue Wände, triste Möbel? Gerade am Arbeitsplatz sollte etwas Grünes leuchten. Grüne Kollegen am besten – Büropflanzen. Dazu gibt es mit mir einen Beitrag auf Bayern 1, heute mittag um 13.15 Uhr.

Ein britisches Forscherteam der Cardiff University fand heraus, dass Bürobegrünung die Produktivität der Mitarbeiter um durchschnittlich 15 % steigert. Mitarbeiter sind in einer grünen Arbeitsumgebung deutlich zufriedener, fühlen sich motivierter und können sich besser konzentrieren. Sie fühlten sich physisch, kognitiv und emotional stärker im Arbeitsumfeld eingebunden. Die Luftqualität wurde deutlich besser eingeschätzt. Eine DAK-Studie ergab, dass mit Grünpflanzen im Büro die Zahl der Krankmeldungen um bis zu 40 % sinken kann. 

Einfacher Versuch: Eine kleine Grünpflanze auf den Schreibtisch stellen. Und Tagebuch führen, wie es ihr geht…

Checkliste Bürobegrünung:
Pflegeleichte, robuste Arten ohne Allergiepotential, z.B. Drachenbaum, Dattelpalme, Yucca, Grünlilie, Schefflera, Efeutute, Bogenhanf
Vertikale Gärten, Hydropflanzenbilder, Wandbegrünung mit Moosen
Hydrokultur oder langfristig wirksame Bewässerungssysteme
Pflegedienst, Pflanzenpatenschaften durch Mitarbeiter arrangieren
Erinnerung an Bewässerung und Düngung per App oder Intern-Mail

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00