Es kräht im Lilienbeet

LilienhaehnchenAn Lilien, Maiglöckchen, Kaiserkronen oder Küchenzwiebeln entdeckt man – hoffentlich nicht, denkt jeder Gärtner – solch knallrot gefärbte Käfer: Lilienhähnchen. Ihren Namen haben sie, weil sie erstens an Lilien vorkommen, zweitens wie ein Gockel krähen können.

Das Kikeriki der Käfer ist zwar leise, aber wer einen Käfer nahe ans Ohr hält, kann es deutlich vernehmen. Lilienhähnchen gelten als gefürchtete Schädlinge, weil sie nicht nur Lilien innerhalb kürzester Zeit kahl fressen können. Absammeln der erwachsenen Käfer ist schwierig, weil diese sich auf der Stelle zu Boden fallen lassen, wenn man sie stört. Die Larven können mittels scharfem Wasserstrahl ganz einfach von den Pflanzen gespült werden. Erst einmal von den Gewächsen entfernt, können sie nicht wieder zurück. Aus die Maus…

Schreibe einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00