Aufs Kartoffelbrot…

Kartoffel Käse

Aufs Kartoffelbrot…

… ein Kartoffelaufstrich: Erdäpfelkas!

Oder Obazder aus Erdäpfeln, eine ganz traditionelle und völlig zu Unrecht in Vergessenheit geratene Speise der einfachen Leut! Dabei durchaus Sterneküche-würdig – einfach gemacht, einfach gut. Dafür legen sich nicht wenige Leute darnieder.

 

Das A und O vom guten Erdäpfelkas sind die Kartoffeln, denn wenn die nicht schmecken, wird der Kas zum Schmarrn…

Rezept Erdäpfelkas:

500 g mehlige Kartoffeln schälen und weich garen, ausdampfen lassen, noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken oder fein zerstampfen. Es dürfen ruhig noch ein paar Bröckerl in der Masse bleiben, das sorgt für herzhaften Biss.
die abgekühlte Kartoffelmasse mit 150 g saurer Sahne vermischen, dabei gleich auch frisch gestoßenen Kümmel, Salz und Pfeffer zugeben. Milch oder Sahne zugeben, bis der Erdäpfelkas locker, streichfähig, aber noch schön fest ist.
Zwiebelwürfel in Öl oder Butter bräunen, unter den Erdäpfelkas heben. Und nicht vergessen: frischen Majoran (ersatzweise getrockneten) dazu!

Schmeckt wunderbar auch zu einem herzhaften Bauernbrot, frisch oder geröstet.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X