Tête-à-Tête in Rosé und Grün

Tête-à-Tête in Rosé und Grün

Rose und WeintraubeHenriette Dornberger schickt natürliche Grüße aus ihrer fränkischen Heimat, dem Forsthaus in Wetzhausen, idyllisch gelegen nahe Schweinfurt, Bad Kissingen, Bad Neustadt und Hassfurt. Im Forsthaus treffen sich Mensch und Natur – jetzt gerade auch Frau Rose an einem herrlichen Sommermorgen dem Weinträubel. Madame Rose hat ihre Blätter an der Garderobe abgelegt. Das junge Weinträubel ist ganz verliebt und schmiegt sich mit grünem Blatt an. Eng umschlungen nehmen die beiden einen kleinen kühlen Umtrunk.

Ein Stelldichein mit Rose und jungen Träubel:
Ein schönes Glas auswählen. Ein Traubenblatt mit Stiel nach oben mit feinem Golddraht am Glas fixieren. Darauf die junge, gerne noch unreife Traube mit dem Draht umwickeln. Wasser ins Glas geben und eine Rose einstellen. Ein zartes Band mit kleinem Schlupf herum verbindet die beiden aufs Innigste.

Ist das nicht natürlich schön? Danke, liebe Henriette, Du erstaunst und erfreust uns alle immer wieder aufs Neue mit Deinen spannenden Ideen!

Rose und Weintraube 2

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X