Saftig, kernig, gut: Nuss-Bananen-Brot

NussbananenbrotBananen überreif? Noch Nüsse übrig? Dann sind die wichtigsten Zutaten für ein vollwertiges Brot schon beisammen. Ein herzhaftes und doch fein süßliches Nuss-Bananen-Brot! Perfekt, wenn noch etwas Thymian oder Bohnenkraut mit in den Teig wandern…

Nuss-Bananen-Brot

150 g Butter
160 g brauner Zucker
3 Eier
4 vollreife Bananen
350 g Vollkonr-Dinkelmehl
3 TL Backpulver
¼ TL Salz
100 g geriebene Nüsse nach Wahl, auch gemischt
125 ml Milch
2 Stiele Thymian oder Bohnenkraut

Weiche Butter schaumig rühren, Zucker und Eier unterrühren.
Bananen schälen, mit einer Gabel fein zerdrücken oder mit dem Mixstab pürieren. Bananenpüree unter die Butter-Eier-Masse rühren.
Mehl mit dem Backpulver sieben. Salz und Nüsse unterziehen, mit der Milch zu einem schwer reißenden Teig verarbeiten. Fein gehackte Blättchen von Thymian bzw. Bohnenkraut untermischen.
Teig in eine gut gefettete Kastenform füllen, glatt streichen. Bei 160 °C (Umluft) rund 50 Minuten backen. Auf ein Gitter stürzen und erkalten lassen.

4 Gedanken zu “Saftig, kernig, gut: Nuss-Bananen-Brot”

  1. Ich mache gerade eine Bananendiät, denkst du ich kann den Zucker weglassen und es schmeckt trotzdem noch einigermaßen gut?

    Wohlgemerkt die Banane steht nur im Zentrum meiner Diät, ich baue mir aber rundum ein eigenes Konzept zusammen. Da würde dieses Rezept denk ich auch ganz gut passen, is aber halt viel Zucker…. Vielleicht probiere ich es mit Stevia?

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00